HÄRLE AKTUELL

Umweltminister und Brauereichef werben für WIN-Charta

Werbung für die sogenannte Win-Charta hat der baden-württembergische Umweltminister Franz Untersteller bei seinem Besuch in Leutkirch gemacht. Dazu hielt er in der Malztenne der Brauerei Härle einen Vortrag vor etwa vier Dutzend Unternehmern aus der Region. 

Die Wirtschaftsinitiative Nachhaltigkeit (Win) ist 2010 von der Landesregierung ins Leben gerufen worden, um Unternehmen bei ihrem ökologisch und sozial orientierten Wirtschaften zu unterstützen. Die Firmen unterzeichnen die sogenannte Win-Charta. Sie bekennen sich damit zu zwölf Leitsätzen als gemeinsamer Wertebasis, stecken sich selbst Ziele, die sie in absehbarer Zeit erreichen wollen, und benennen ein regionales Projekt, das sie unterstützen wollen. All dies wird auf der Internetseite der Win-Charta öffentlich gemacht – und die Unternehmer müssen dort auch nach zwölf Monaten einen Rechenschaftsbericht veröffentlichen. 

62 Unternehmer sind dabei 
 
Unter den bisher 62 Unternehmen, die die Win-Charta unterzeichnet haben, ist als einziges aus der Region die Brauerei Clemens Härle aus Leutkirch. Deren Chef Gottfried Härle steuerte zur Theorie die Praxis bei. So sind die derzeit vier Ziele seines Unternehmens: eine Komplettumstellung der Beleuchtung im Betrieb auf LED; die Ausrüstung mit Elektromobilen; die Verbesserung der Belieferung mit regionalen Rohstoffen (vor allem Obst); Ausgleichszahlungen für die Emissionen, die durch (Fremd-)Transporte der Härle-Produkte entstehen. Das von Härle ins Leben gerufene Projekt sind Nachhaltigkeitstage für Schüler in seinem Betrieb. 

„Wird immer wichtiger“ 
 
„Nachhaltiges Wirtschaften kommt zunehmend gut beim Kunden an“, warb Untersteller. „Der Kunde will wissen, wie sein Produkt hergestellt wird. Und ein nachhaltiges Produzieren wird ihm immer wichtiger.“ Daher sei für Unternehmen längst nicht mehr die Frage, ob sie auch mit nachhaltigem Wirtschaften erfolgreich sein kann, „sondern wo das Unternehmen bleibt, wenn es das nicht tut“, so der Minister. 

„Einzigartig“ 

Der Vorteil der Win-Charta für die Unternehmen sei dabei vor allem, dass sie ein ihnen ein gemeinsames Dach biete und ein landesweites Netzwerk schaffe. „62 Unternehmen, vom Ein-Frau-Betrieb bis zum Global Player haben die Charta bereits unterzeichnet“, so Untersteller, „mit diesem Angebot speziell für kleine und mittelständische Unternehmen sind wir in Baden-Württemberg einzigartig." 

 
Aus: Schwäbische Zeitung, Ausgabe Leutkirch, 21.04.2015 

Veröffentlicht am: 24.04.2015
Zurück zur Übersicht

Nächste News

 
Getränkemärkte in Ihrer Nähe, in denen die Bierspezialitäten unserer Brauerei angeboten werden, finden Sie ganz leicht mit unserem Bezugsquellen-Finder ...